Im Herbst 2022 hat mich Corona immer noch so beschäftig,
dass ich zu dem Thema noch einen weiteren Text geschrieben habe.

OriginalHochdeutsch
Kennts ihr aa so Leid? I moan, de kemman af Sachan, de san absolut unwahrscheinlich. Oba si san absolut übazeigt davon. Und mid einem Sendungsbewusstsein erzählens jedem, ders ned hern will davon. Und sie lassn se aa ned von Fachleid vom Gegnteil übazeung. De lem mid andern in a Blosn und kemma garned af de Idee, dass anders sei kann, weils ja von den Gleichgesinnten imma wieda von hrer Meinung bestätigt wern. De vom Gegenteil zu überzeing brauchst garned probiern, do is leichta an Pudding an die Wand zu nagln. Und da Nachwux wird aa scho von kleinauf indoktriniert, de kenna se ja garned dagegn wehrn. Und bis sa se wehrn kanntn, sans scho infiziert.

Ona von dene is amol gfrogt worn, ob er des wirklich fia wahr holt. "Ja", hod er gsogt, "I woaß ned obs stimmt, oba mechts glam." Sie wollns glaum, weils eana dann bessa geht und weil dann eana Weld in Ordnung is.

Moment, ma kannt etzt vielleicht moana, i red vom religiösn Glaum. I moan, de Kriterien, de i grod afzählt hob, treffn aa fia de Gläubign zua.

Kennt ihr auch solche Leute? Ich meine, die kommen auf Sachen, die sind absolut unwahrscheinlich. Sie sind aber absolut überzeugt davon. Und mit einem Sendungsbewusstsein erzählen sie es jedem, der es nicht hören will davon. Und sie lassen sich auch nicht von Fachleuten vom Gegenteil überzeugen. Die leben mit anderen in einer Blase und kommen gar nicht auf die Idee, dass es anders sein kann, weil sie ja von den Gleichgesinnten immer wieder von ihrer Meinung bestätigt werden. Die vom Gegenteil zu überzeugen braucht man gar nicht zu versuchen, da ist es leichter an Pudding an die Wand zu nageln. Und der Nachwuchs wird auch schon von klein auf indoktriniert, die können sich ja gar nicht dagegen wehren. Und bis sie sich wehren könnten, sind sie schon infiziert.

Einer von denen ist mal gefragt worden, ob er das wirklich für wahr hält. "Ja", hat er gesagt, "Ich weiß nicht ob es stimmt, aber ich möchte es glauben." Sie wollen es glauben, weil es ihnen dann besser geht und weil dann ihre Welt in Ordnung ist.

Moment, man könnte jetzt vielleicht denken, ich rede vom religiösen Glauben. I meine, die Kriterien, die ich gerade aufgezählt habe, treffen auch für die Gläubigen zu.

Naa, i red etzt von de Andern, von de Schpaziergänger. Bei Schpazieren hob i imma de Assoziation "Spatzenhirn" und "irren". Also red i von de Spatz-Irren. Und beim Spatz-Irren do sans in a Blosn und bestärkn se mid eanan Verschwörungswahnsinn. Früher hob i in so am Fall von Gehirnwäsche gred, etzt bin i härta und sog, de scheißn se gegenseitig ins Hirn.

I fang amol von ganz vorn oo, des war in da ersten Corona-Welle, do hob i mei Hoffnung auf an Impfstoff zum Ausdruck bracht, worauf i als Impfgläubiger bezeichnet worn bin. Der Begriff stammt von den Globulisten und andern Esoterikern, de Plazebos für wirksame Medikamente holtn. Und genau aus der Ecke ham sa se auf den Bill Gaits eigschossn. Do war no garned bekannt, wer an der Entwicklung von am Impfstoff arbat und wie er wirkn soll, oba dass er an Chip enthalten soll, der uns alle übawacha ko, des hod ma scho gwusst. Wia des a Arzt macha soll. In so oam Glasl san 6 Dosen drin. Und dann soll da Dokta beim Aufziang von der Spritzn genau oan Chip erwischn. Do muaß doch wenigstens oan Arzt gem, der des publik macht. Und no wos, heid hättn doch de Spatz-Irren de Möglichkeit bei den Geimpften noch so am Chip zum suacha. Oba des machas ned, entweder weils dazua zu bled san, oda weils dann zuagem miaßatn, welchen Wahnsinn sie damals verbreitet ham.

Nein, ich rede jetzt von den Andern, von den Spaziergänger. Bei Spazieren habe ich immer die Assoziation "Spatzenhirn" und "irren". Also rede ich von den Spatz-Irren. Und beim Spatz-Irren sind sie in einer Blase und bestärken sich mit ihrem Verschwörungswahnsinn. Früher habe ich in so einem Fall von Gehirnwäsche geredet, jetzt bin ich härter und sag, die scheißen sich gegenseitig ins Hirn.

Ich fange mal von ganz vorne an, das war in der ersten Corona-Welle, da habe ich meine Hoffnung auf einen Impfstoff zum Ausdruck gebracht, worauf ich als Impfgläubiger bezeichnet wurde. Der Begriff stammt von den Globulisten und anderen Esoterikern, die Plazebos für wirksame Medikamente halten. Und genau aus der Ecke haben sie sich auf den Bill Gates eingeschossen. Da war noch gar nicht bekannt, wer an der Entwicklung von einem Impfstoff arbeitet und wie er wirken soll, dass er aber einen Chip enthalten soll, der uns alle überwachen kann, das haben sie schon gewusst. Wie das ein Arzt machen soll. In so einem Glas sind 6 Dosen drin. Und dann soll der Arzt beim Aufziehen der Spritze genau einen Chip erwischen. Da muss es doch wenigstens einen Arzt geben, der das publik macht. Und noch etwas, heute hätten doch die Spatz-Irren die Möglichkeit bei den Geimpften nach so einem Chip zu suchen. Das machen sie aber nicht, entweder weil sie dazu zu doof sind, oder weil sie dann zugeben müssten, welchen Wahnsinn sie damals verbreitet haben.

Wos ma imma no hert, is, dass der mRNA-Impfstoff a Genveränderung bewirken ko. Ganz schlaue Spatz-Irre wissen sogar, dass der Impfstoff de RNA verändert, oba den Untaschied zwischn DNA und RNA kennas ned. I hob na zwar aa ned kennt, oba man konn se ja schlau macha. I versuach a mol an kurzn Seienz-Slam: De DNA is a Doppelhelix, sitzt im Zellkern und is Träger der Erbinformation. Die DNA konn se trenna und dadurch 2 neue Zellkern mit identischem Erbgut produzieren. Die RNA is a einfacha Strang, is ned im Kern, und dient der Informationsübertagung in da Zelln. De RNA ist vor allem ned langlebig und wird imma wieder nei produziert, indem Teile der DNA abgelesen werden. Der mRNA-Impfstoff regt die Zelle oo, an Stoff zu produzieren, der die eingedrungenen Viren außerhalb des Kerns bekämpft. Immer wieder hört man den Spatz-Irren, dass der mRNA-Impfstoff eine Genveränderung bewirken kann. Ganz schlaue Spatz-Irre wissen sogar, dass der Impfstoff die RNA verändert, aber den Unterschied zwischen DNA und RNA kennen sie nicht. Ich habe ihn zwar auch nicht gekannt, aber man kann sich ja schlau machen. Ich versuch mal einen kurzen Science-Slam: Die DNA ist eine Doppelhelix, sitzt im Zellkern und ist Träger der Erbinformation. Die DNA kann sich auftrennen und dadurch 2 neue Zellkerne mit identischem Erbgut produzieren. Die RNA ist ein einfacher Strang, ist nicht im Kern, und dient der Informationsübertagung in der Zelle. De RNA ist vor allem nicht langlebig und wird immer wieder neu produziert, indem Teile der DNA abgelesen werden. Der mRNA-Impfstoff regt die Zelle an, einen Stoff zu produzieren, der die eingedrungenen Viren außerhalb des Kerns bekämpft.
Und wenn de Schpatz-Irren scho moana, dass a Impfung de Erbinformation ändert, dann miaßatns ja nur die Erbinformation von am Geimpften vor und nach der Impfung vergleicha. A Molekularbiologe konn des. Oba wahrscheinlich ham de Spatz-Irren koan in ihren Reihen. Wahrscheinlich hod no koana von dene a Labor von innen gseng. Des hoßt, gscheid daher ren und Dinge behaupten, von denen, koana a Ahnung hod.

Und dann find ma af Youtube ma imma wieda so an Spatz-Irren, der rumbrüllt, dass er sich diese Brühe nicht injizieren laßt. Zu dem nua oa Satz: In dem, wos er Brühe nennt, is mehr Knowhow drin, als er mid seim Spatzenhirn erahnen ko.

In da 2 Jahreshälfte 2021 hod so Spatz-Irrer in eim Auto an Zettl hänga ghabt: "50000 Tote in den USA durch Corona-Impfung." Des hod mi intressiert und drum hob i as Rescherschiern und Rechnen ogfanga. Wia i grechnet hob is do zu kompliziert, oba rauskemme is folgendes: Statistisch geseng sterm in den USA innerhalb von innerhalb 3 Tog noch irgend am Stichtog 25 Tausend Leid. Wenn jeda im Schnitt 2 Mol gimpft ist, sans 50 Tausend. So viel steam rein statistisch an 6 Tog, mit und ohne Impfung, de warn aa ohne Impfung gstorm. De behauptn faktisch, dass jeder, der noch da Impfung stirbt, an der Impfung gstorm is. De san am Tod gstorm, weils fällig warn.

Und wenn die Spatz-Irren schon meinen, dass eine Impfung die Erbinformation ändert, dann müssten sie ja nur die Erbinformation von einem Geimpften vor und nach der Impfung vergleichen. Ein Molekularbiologe kann das. Aber wahrscheinlich haben die Spatz-Irren keinen in ihren Reihen. Wahrscheinlich hat noch keiner von denen ein Labor von innen gesehen. Das heißt, schlau daher reden und Dinge behaupten, von denen, keiner eine Ahnung hat.

Und dann begegnet man auf Youtube immer wieder so einem Spatz-Irren, der herumbrüllt, dass er sich diese Brühe nicht injizieren lässt. Zu dem nur ein Satz: In dem, was er Brühe nennt, ist mehr Knowhow drin, als er mit seinem Spatzenhirn erahnen kann.

In da 2 Jahreshälfte 2021 hat so Spatz-Irrer an die Heckscheibe seines Autos einen Zettel geklebt: "50000 Tote in den USA durch Corona-Impfung." Das hat mich interessiert und darum habe ich recherchiert und gerechnet. Wie ich gerechnet habe ist hier zu kompliziert, Das Ergebnis ist aber interessant: Statistisch gesehen sterben in den USA innerhalb von innerhalb 3 Tagen noch irgendeinem Stichtag 25 Tausend Menschen. Wenn jeder im Schnitt 2 Mal geimpft ist, sind es 50 Tausend. So viel Manschen sterben rein statistisch an 6 Tagen, mit und ohne Impfung, die wären auch ohne Impfung gestorben. Die Spatz-Irren behaupten faktisch, dass jeder, der nach der Impfung stirbt, an der Impfung gestorben ist. Diese sind am Tod gestorben, weil sie fällig waren.

I frog mi aa no, wie kimmt ma zu der Behauptung. Wenn des einigermaßn glaubhaft waar, braichatn de a riesigs Netzwerk, und eine Zentrale Erfassung, wo jeda Arzt von jedem Gstorbenen meld, woran er gstobn is. Des hams oba ned. Gem tuats as vielleicht scho, oba de ren von wenigen Toten durchs Impfn. Also is des eine rein erfundene Zahl, wenn do oana no an Nulla dro hängt und von 500 Tausend schreibt glaums de Querdeppn aa, weils ois glaum, wos eana in Kram passt.

Überhaupts, diese Spatz-Irren interessierts ned, dass jeda von eana wos anders glaubt, und dass se des aa no widaspricht. Und wenn ma eana as Gegenteil beweist, dann kennas imma no song, dass des a andana glaubt und sie für des Meinung von am Andern ned zuaständig san. Do sogt da so a Querdepp, wosd da af Youtube oschaun sollst, weil er der gleichen Meinung is und wennst eam dann den Schmarrn zerlegst, dann song a, des sollst dem song, ders ins Netz gestellt hod. Oba midanand protestiern. Sie interessierts aa ned, wia wahrscheinlich des is, was so von sich gem und ob se des, wos song, verifizieren lasst. Sie vasuacha aa garned, des zu verifiziern, weils dabei an eanane fachlichen Grenze kemman. Sie interessierts aa ned, dass Fachleid gibt, de eana as Gegenteil beweisen kenna. As oanzige Argument, das dann no ham is, dass ma des ois im Netz nochlesn ko. Ja freilich, ko man im Netz nochlesn, weil a jeda von eana mehrfach verbreitet. Oba dadurch wird's hald ned wahrscheinlicha. De ham ja, wia de Rechtn aa, a riesigs Schneeballsystem, bei dem jeda den Schwachsinn, den er irgendwo find, an den verschiedensten Stellen wieda ins Netz stellt.

Und a so hod jeda Spatz-Irre den Eindruck, dass in er zur Mehrheit ghert. Oba wahrer wird dadurch der Verschwörungswahnsinn ned.

I frage mich aber auch noch, wie man zu der Behauptung kommt. Wenn es einigermaßen glaubhaft wäre, bräuchten sie a riesiges Netzwerk, und eine Zentrale Erfassung, wo jeder Arzt von jedem Gestorbenen meldet, woran er gestorben ist. Das haben sie aber nicht. Vielleicht schon so ein Netzwerk, aber die reden von wenigen Toten durchs Impfen. Also ist es eine rein erfundene Zahl, wenn da jemand noch eine Null dranhängt und von 500 Tausend schreibt glauben es die Querdeppen auch, weil sie alles glauben, was ihnen in den Kram passt.

Überhaupt, diese Spatz-Irren interessiert es nicht, dass jeder von ihnen etwas anderes glaubt, und dass sich das auch noch widerspricht. Und wenn man ihnen das Gegenteil beweist, dann können sie immer noch sagen, dass das ein anderer glaubt und sie für dessen Meinung von einem anderen nicht zuständig sind. Da sagt dir so ein Querdepp, was man sich auf Youtube ansehen soll, weil er der gleichen Meinung ist und wenn man ihm dann den Unsinn zerlegt, dann sagt er, das soll man dem sagen, der es ins Netz gestellt hat. Sie protestieren aber miteinander. Sie interessiert es auch nicht, wie wahrscheinlich es ist, was sie so von sich geben. und ob sich das, was sagen, verifizieren lässt. Sie versuchen auch gar nicht, es zu verifizieren, weil sie dabei an ihre fachlichen Grenzen kommen. Sie interessiert sie auch nicht, dass es Fachleute gibt, die ihnen das Gegenteil beweisen können. Das einzige Argument, das sie dann noch haben ist, dass man das alles im Netz nachlesen kann. Ja freilich, kann man es im Netz nachlesen, weil es ein jeder von ihnen mehrfach verbreitet. Aber dadurch wird es eben nicht wahrscheinlicher. Die Spatz-Irren haben ja, wie die Rechten auch, ein riesiges Schneeballsystem bei dem jeder den Schwachsinn, den er irgendwo find, an den verschiedensten Stellen wieder ins Netz stellt.

Und so hat jeder Spatz-Irre den Eindruck, dass in er zur Mehrheit gehört. Oba wahrer wird dadurch der Verschwörungswahnsinn nicht.

Hauptseite